Aktuelles

Jahresrückblick 2017: ein ereignisreiches Rekordjahr liegt hinter uns
Maik Petrich, Wehrführer-Vertreter, 26.01.2018

Ein ereignisreiches Jahr liegt hinter unseren Kameradinnen und Kameraden. Wir haben viel Freizeit der Feuerwehr und somit für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger Hamburgs aufgebracht. An dieser Stelle wollen wir unseren Partnern, Kindern und den Bekannten Danke sagen. Ihr musstet auf eure Lieben im letzten Jahr oft verzichten. Die Kameradschaft hat bei 223 Einsätzen, vielen Ausbildungen und Übungen im zurückliegenden Jahr viel Freizeit für den Stadtteil und Hamburg geopfert.

Rekordeinsatzzahl: Noch nie in der 110-jährigen Geschichte ist die FF Kirchdorf so viele Einsätze in einem Jahr gefahren. Am Ende des Jahres zählten wir 223 Einsätze unterschiedlichster Art. Verantwortlich für die große Anzahl der Einsätze waren die Unwetter, die Hamburg im vergangenen Jahr in Atem gehalten haben. Bei diesen Sturmlagen sind wir über die Grenzen unseres Einsatzgebietes hinaus eingesetzt worden. Hier geht ein großer Dank in Richtung aller Feuerwehrfrauen- und Männer, die in diesem Jahr eine besondere Leistung erbracht haben!

Des Weiteren freuten sich die Kameraden über die Aufnahme der ersten und bis heute leider einzigen Kameradin der Freiwilligen Feuerwehr Kirchdorf. Die Kameradin wurde im November 2017 einstimmig durch die Versammlung aufgenommen.

Die Freiwillige Feuerwehr Kirchdorf bedankt sich auch ausdrücklich bei allen Sponsoren, Nachbarn und natürlich bei ihren Familien, die uns immer wieder Rückendeckung geben und uns wunderbar unterstützen.

 

Alle früheren Beiträge der Freiwilligen Feuerwehr Kirchdorf findet ihr im Menüreiter Archiv