Archiv 2017

50 Jahre
Michael Krause, 13.12.2017

Sein Name ist Jürgen Dilg, doch in Kreisen der Freiwilligen Feuerwehren in Hamburg ist er eigentlich nur als „Butje“ bekannt. Seit 50 Jahren gehört der 77-ig jährige dem Team der Freiwilligen Feuerwehr Kirchdorf an und ist heute in der Ehrenabteilung immer noch mit großem Elan dabei.
Seine 33 Jahre in der aktiven Einsatzgruppe und die Zeit danach waren und sind von Zuverlässigkeit, Kameradschaftsgeist und Vorbildfunktion geprägt. „Butje“ machte sich bei der Bereichsausbildung des Nachwuchses in der Sparte Rettungsschwimmen und Bootsführer so verdient, dass er 1992 die Feuerwehr-Ehrenmedaille der 2. Stufe erhielt. Seine Erfahrungen in der Seefahrt, sein sportliches Hobby, das Boxen, und der Beruf als Werkfeuerwehrmann prägten ihn zu einem stets zuverlässigen und hochmotivierten Kameraden der FF Kirchdorf. In Anerkennung seiner Leistungen trägt sogar das Kleinboot der Wehr den Namen „Butje“.
Die Kameraden der Einsatz- und Ehrenabteilung trafen sich um ihren „Butje“ zu feiern. Der ehemalige Wehrführer (1984 – 92), Horst Bünning, gab in amüsanten Worten einen Rückblick auf das bewegte Feuerwehrleben des Jubilars Jürgen „Butje“ Dilg über das halbe Jahrhundert hinweg. Möge er noch viele Jahre im Kreise der Freiwilligen Feuerwehr Kirchdorf mitwirken können.


 

Nachwuchs
Peter Lemanski, Wehrführer, 15.11.2017

Nach über 110 Jahren Wehrgeschichte haben die Kameraden der FF Kirchdorf erstmals weibliche Unterstützung in der Einsatzabteilung. Die 20-jährige Claudia Höpner freute sich riesig über die Aufnahme in die Wehr und kann den Start Ihrer Ausbildung zur Truppfrau nun kaum erwarten.


 

Wiederwahl
Andreas Brohm, 12.11.2017

Am 10.11.17 wurde Kamerad Peter Lemanski mit großer Mehrheit erneut zum Wehrführer der FF Kirchdorf gewählt. Der 46-jährige Lokomotivführer wird sich nun weitere 6 Jahre um die Belange der Wehr kümmern.


 

JF-Hamburg Geburtstagsübung am 1. Oktober 2017
Kolja Sigmanski, 02.10.2017

Folgende Lage: Brennt Geräteschuppen in voller Ausdehnung. Wasserentnahmestelle offenes Gewässer, Verteiler eine B-Länge von der TS (Tragkraftspritze), Angriffstrupp zur Brandbekämpfung mit dem ersten C-Rohr auf den Schuppen über den Weg vor!
Auch die kleinen Feuerwehrleute bekommen so ihren Einsatzbefehl. So oder so ähnlich klang es auch am Vormittag des 1. Oktobers hinter dem Kirchdorfer Feuerwehrhaus. Obwohl wir derzeit keine eigene Jugendfeuerwehr haben, bereiteten wir für Jugendfeuerwehren aus ganz Hamburg eine Übungslage vor. Im Rahmen der Geburtstagsübung zum 50. Geburtstag der Jugendfeuerwehr Hamburg fuhren die Jugendlichen Feuerwehrleute durchs Stadtgebiet um an 54 verschiedenen Standpunkten eine interessante, spannende und bestimmt auch lehrreiche Übungslage abzuarbeiten.
Bei uns brannte der Geräteschuppen des Hausmeisters. Zudem war durch einen Wasserrohrbruch die Wasserentnahme aus dem Hydranten nicht mehr möglich. Also musste der Nachwuchs das Wasser aus unserem Löschteich pumpen. Die Wasserbeschaffung aus offenen Gewässern stellt sogar die Erwachsenen immer wieder vor eine besondere Herausforderung. Aber alle fünf Gruppen, darunter auch eine Jugendfeuerwehr aus Hannover, konnten die Übung erfolgreich und souverän abarbeiten und das Feuer mit bis zu drei vorgenommenen C-Rohren löschen. Nach einer kurzen Übungsbesprechung meldeten sich die Gruppen dann wieder funkeinsatzbereit und wurden kurze Zeit später zur nächsten Übung alarmiert.

Die Nachwuchsarbeit stellt einen wichtigen Bestandteil zum Überleben der Freiwilligen Feuerwehren in Hamburg dar. Wir freuen uns, hier einen Beitrag leisten zu könnten. Doch auch wer nicht in einer Jugendfeuerwehr war und Intresse an unserem spannenden und abwechslungsreichen Hobby hat, darf sich gerne bei uns melden. Wir freuen uns auf neue Gesichter.

 

Zeit für den 7. Kirchdorfer Klönschnack
Maik Petrich, Wehrführer Vertreter, 13.09.2017

Die Freiwillige Feuerwehr Kirchdorf lädt am Samstag, 07. Oktober herzlich zum alljährlichen Klönschnack am Löschteich ein. Ab 17 Uhr können Sie es sich bei Pommes, Bratwurst, heißen und kalten Getränken zu familienfreundlichen Preisen rund um das Feuerwehrhaus „Bei der Windmühle 61“ gemütlich machen. Gegen 19 Uhr starten wir den beliebten Laternenumzug durch das wunderschöne Kirchdorf welcher im fantastischen Panorama der Windmühle „Johanna“ mit einem bunten Feuerwerk endet.
Warme, dem Wetter entsprechende Kleidung und die Lampions dürfen auf keinen Fall vergessen werden. Zusätzlich empfehlen wir an Ersatzkerzen oder Akkus zu denken. Die Kids können einen kleinen Zettel mit Adresse und Handynummer der Eltern in die Tasche gesteckt bekommen.
Die Kameraden der FF Kirchdorf freuen sich viele Gäste begrüßen zu dürfen.

 

Acht Einsätze für die Kirchdorfer Feuerwehr durch Sturm „Sebastian“
Andreas Brohm, 13.09.2017

Der erste Herbststurm „Sebastian“ zog über Hamburg und bescherte der Freiwilligen Feuerwehr Kirchdorf am Mittwoch gleich acht Einsätze. Leider musste die „Schmalblättrige Ölweide“ auf dem ehemaligen IGA-Gelände im heutigen Inselpark gefällt werden. Der Baum war in Schieflage geraten, drohte auf einen Wanderweg zu stürzen und musste zur allgemeinen Sicherheit gefällt werden. Dieser Baum war ein Geschenk des Generalkonsulats von Neuseeland aus dem Jahr 2007. Zum Glück sind auf der Elbinsel keine Personen verletzt worden.


 
 

48h Wilhelmsburg bei der Freiwilligen Feuerwehr Kirchdorf
Andreas Brohm, 13.06.2017

In diesem Jahr haben wir mit den Bands The Horbs und Feinripp ein außergewöhnliches Programm ausgearbeitet! Im Rahmen von „48h Wilhelmsburg“ konnten alle interessierten Gäste heiße Beats und kühle Getänke bei bestem Wetter bei uns genießen. Euer überwältigendes Interesse hat uns überrascht. Vielen Dank an die Bands und die vielen Besucher. Vielleicht dürfen wir den einen oder anderen Gast auch mal auf einem unserer Übungsabende begrüßen? Hier ein paar Fotos:

 

Wir suchen DICH
Peter Lemanski, Wehrführer, 10.05.2017

Zusammen mit den Feuer- und Rettungswachen und 85 anderen Freiwilligen Feuerwehren in der Hansestadt Hamburg übernehmen wir, die etwa 30 aktiven Feuerwehrmänner der Freiwilligen Feuerwehr Kirchdorf, vielfältige Aufgaben bei Bränden, Unfällen, Überschwemmungen und ähnlichen Ereignissen. Freiwillig bedeutet, dass wir die Verpflichtungen ehrenamtlich übernehmen und keine Entlohnung dafür bekommen. Unser Lohn ist die Dankbarkeit der Leute, denen wir helfen, der Spaß an unserem Hobby und unser Gewissen, der Gesellschaft etwas Gutes zu tun. Hast du Interesse an diesem etwas anderen Hobby? Dann stell Dich an einem unserer Dienstabende vor oder kontaktiere unsere Wehrführung. Wir freuen uns über neue Gesichter.
Den aktuellen Dienstplan findest du im Reiter „Downloads“. Um uns zu kontaktieren reicht ein klick auf den Reiter „Kontakt“.

 

Inselrock – Kultur pur bei der Freiwilligen Feuerwehr
Peter Lemanski, Wehrführer, 10.05.2017

Im Rahmen von 48h Wilhelmsburg spielen verschiedene Künstler an wechselnden Orten auf unserer Elbinsel. Und wenn die Musik zu heiß wird, dann spielt man halt am besten bei uns, der Freiwilligen Feuerwehr Kirchdorf. Erstmalig freuen wir uns auf einen musikalischen Nachmittag am Samstag, 10.06. mit „The Horbs“ und „Feinripp“ ab 15.30 Uhr an unserem Gerätehaus. Alle Interessierten Musik und Feuerwehrfans sind herzlich eingeladen. Natürlich sorgen wir mit Getränken und Grillwurst für euer leibliches Wohl.

 

Feuerwehrfest 2017
Peter Lemanski, Wehrführer, 10.05.2017

Am Samstag, 27. Mai 2017 richtet die Freiwillige Feuerwehr Kirchdorf das alljährliche und beliebte Feuerwehrfest am Gerätehaus aus. An diesem Tag geben wir den Anwohnern und Interessierten die Möglichkeit sich über ihre zuständige Feuerwehr zu informieren, sich bei kleinen Vorführungen einen Einblick über die vielfältigen Aufgaben der FF-Kirchdorf zu verschaffen und Informationen über das spannende Ehrenamt zu sammeln. Auch in diesem Jahr gibt es wieder einen kleinen Flohmarkt am Vormittag und natürlich ist wieder für das leibliche Wohl mit Erbsensuppe und Grillwurst gesorgt. Damit der Spaß an diesem Tag nicht zu kurz kommt gibt es unter anderem Spritzübungen für die kleinen Brandmeister. Abends kann zur Musik vom Plattenteller das Tanzbein geschwungen werden. Ob Sie sich mit Ihren Kindern die roten Autos ansehen wollen oder sich umfassend über die Mitgliedschaft in einer Freiwilligen Feuerwehr informieren – Sie sind herzlich willkommen.